GESCHICHTE

Geschichte

icon tibetisch

VOM BAIKALSEE NACH BERLIN: WIE AUS DER PASSION EINE MISSION WURDE

„Vom Baikalsee nach Berlin“ beschreibt zugleich Aleksej Zasuhins Weg „von der Passion zur Mission“.

Früh offenbarte  Aleksej Zasuhin seine Leidenschaft und Begabung für die Tibetische Medizin. Er wurde schon als Jugendlicher entdeckt und unterrichtet von einem der besten Heiler der Tibetischen Medizin weltweit: Dr. Chimit Dorzhi Dugarov, der später der Vorsitzende der Tibetischen Medizin in Russland wurde.

Aus der Passion für die Kunst des Heilens entwickelte sich eine Mission. Als Aleksej Zasuhin nach seiner Ausbildung nach Deutschland kam und die Vorzüge der modernen Schulmedizin, aber auch deren Schwächen kennenlernte, machte er es sich zur Aufgabe, die Chancen der Tibetischen Medizin den westlichen Menschen nahezubringen. Er eröffnete seine eigene Praxis in Berlin, das UMAHAUS, wo er seit vielen Jahren zahlreiche Patienten aus dem In- und Ausland nach den Maßstäben der Tibetischen Medizin behandelt.

2015 erschien sein Buch "Moderne Tibetische Medizin" im Knaur-Verlag, in dem er anschaulich die Philosophie der Tibetischen Medizin sowie seine praktischen Behandlungserfahrungen darstellt und beschreibt, wie auch die Zivilisationskrankheiten heutiger Zeit mit Tibetischer Medizin geheilt werden können.